Unser Behandlungsspektrum

Prophylaxe - Halten Sie Ihre Zähne ein Leben lang gesund

Prophylaxe bedeutet „Vorsorge“ oder „Vorbeugung“. Sie dient also der Vermeidung von Karies und Parodontitis (Zahnfleischentzündung), damit Ihre Zähne solange wie möglich gesund bleiben. 

Der Zahnbelag (Plaque) auf und zwischen unseren Zähnen besteht aus Speiseresten und Bakterien. Wird er nicht durch gründliches Putzen und professionelle Zahnreinigungen entfernt, erhöht sich das Risiko, an Karies oder Parodontitis zu erkranken. Außerdem ist oft dieser Belag für Mundgeruch und unguten Geschmack verantwortlich.

Bei einer professionellen Zahnreinigung entfernen wir daher  alle schädlichen Zahnbeläge und eventuell vorhandenen Zahnstein und glätten die Zahnoberflächen. Damit Sie Ihre Zähne auch zu Hause optimal pflegen können, geben wir Ihnen zusätzlich  viele nützliche Tipps und zeigen Ihnen sinnvolle Pflegeartikel.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Vorsorge für Kinder - Wir kümmern uns schon um den 1. Zahn

Es ist sinnvoll, Kinder schon früh an Routineuntersuchungen beim Zahnarzt zu gewöhnen. Spielerisch lernen sie so unsere Zahnarztpraxis kennen, bauen Vertrauen auf  und erfahren, dass es ganz normal ist, dass ihnen mal jemand in den Mund und auf die Zähne schaut. Außerdem lernen sie auf diese Weise schon früh, wie wichtig ihr eigenes Putz- und Essverhalten für die Gesundheit ihrer Zähne ist.

Zahnputzschule und Zahnreinigung

Die Krankenkassen empfehlen und bezahlen Besuche beim Zahnarzt ab dem ersten Zahn und im halbjährlichen Abstand. Im Rahmen der Kontrolle schauen wir nicht nur im Mund nach dem Rechten, sondern beraten Sie auch gerne bezüglich der Mundhygiene, Fluoridierungsmaßnahmen und Ernährung.

Ab dem sechsten Lebensjahr erstatten die gesetzlichen Krankenkassen auch zweimal jährlich ein sogenanntes „Putztraining“. Hier zeigen wir unseren jungen Patienten altersgerecht die optimale Pflege ihrer Zähne, erklären die Entstehung von Karies, beraten hinsichtlich der Ernährung, reinigen alle Zähne (ähnlich wie bei einer professionellen Reinigung) und stärken sie abschließend mit einem schützenden Fluoridlack.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Bleaching - Für schöne, helle Zähne

Bleaching bedeutet „Zahnaufhellung“. Dunkel oder gelblich verfärbte Zähne können durch Bleaching wieder ein natürliches Weiß erhalten. Dabei unterscheidet man das externe Bleaching und das interne Bleaching.

Wir bieten zwei Verfahren an:

Das externe Bleaching betrifft alle Zähne, die auf der Oberfläche verfärbt sind. Nachdem wir die Zähne bei einer professionellen Zahnreinigung von allen harten und weichen Belägen befreit haben, wird das Zahnfleisch zum Schutz mit einer sogenannten Zahnfleischmaske abgedeckt, bevor dann das Bleaching-Gel exakt auf die Zähne aufgetragen wird. Nach der eingehaltenen Einwirkzeit werden Bleaching-Gel-Reste und Zahnfleischmaske sorgfältig entfernt. Zum Schutz der Zähne wird anschließend noch ein Lack aufgetragen. Nach einer Sitzung sieht man oft schon einen Effekt, es können aber mehrere Sitzungen nötig sein, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Das interne Bleaching kommt bei Zähnen zur Anwendung, die wurzelgefüllt sind und sich durch die vorangegangene Nervenentzündung oder ein Trauma von innen dunkel verfärbt haben. Hier wird in den Zahn eine Bleicheinlage eingelegt und provisorisch abgedeckt. Nach einigen Tagen wird bei einem weiteren Termin die Farbe kontrolliert. Ist das gewünschte Ergebnis noch nicht erreicht, kann eine frische Einlage eingebracht und noch einmal abgewartet werden. Sobald das Endergebnis erreicht ist, wird die Bleicheinlage entfernt und der Zahn wieder mit einer dichten Füllung verschlossen.

 

Für beide Bleaching-Behandlungen ist es wichtig, dass Zähne und Zahnfleisch gesund sind. Falls Sie Interesse haben, sprechen Sie uns gerne bei Ihrem Kontrolltermin oder der professionellen Zahnreinigung an. Wir beraten Sie gern!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Füllungen - Es gibt viele Möglichkeiten

Wenn Karies entfernt wird, muss anschließend der Defekt am Zahn wieder verschlossen werden. Hierfür eignen sich unterschiedliche Arten von Füllungen.

 Amalgamfüllungen

Nach wie vor sind laut den gesetzlichen Krankenkassen Amalgamfüllungen die Standardfüllungen im Seitenzahnbereich. Sie zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit aus, fallen aber leider oft wegen der dunklen Farbe recht schnell beim Lachen oder Reden ins Auge.

Wegen des viel umstrittenen Quecksilberanteils entscheiden sich immer mehr Patienten und auch Zahnärzte für Alternativmaterialien (z.B. Kunststoff, Gold, Keramik). Gerne beraten wir Sie über alle Möglichkeiten, Ihre Zähne langfristig und ästhetisch zu versorgen.

 Zahnfarbene Komposite-Füllungen (Kunststoff)

Diese Füllungen bestehen aus einem hochwertigen dentalen Kunststoff, der mittels Adhäsivtechnik, einer Klebetechnik, direkt im Zahn zu einer Füllung modelliert und ausgehärtet wird. Kompositefüllungen sind körperverträglich und stabil. Farblich heben sie sich fast nicht von der umgebenden Zahnsubstanz ab und sind damit absolut unauffällig.

Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die Klebetechnik minimalinvasiv gearbeitet werden kann. Das heißt, dass die kariösen Bereiche ganz exakt entfernt und wieder gefüllt werden können. Resultat ist die Schonung des Zahnes, da keine weitere Substanz für den Halt der Füllung geopfert werden muss.

 

Inlays

Inlays können aus Metall, z.B. Gold, oder zahnfarbener Keramik hergestellt werden. Sie werden auch als „Einlagefüllungen“ bezeichnet, da sie im Dentallabor von einem Zahntechniker hergestellt und anschließend in den Zahn eingeklebt oder einzementiert werden. Für das Vorbereiten des Zahnes und das Einsetzen des Inlays sind in der Regel zwei Termine eingeplant.

Beim ersten Termin wird der Zahn von der Karies gesäubert, geglättet und für den Zahntechniker abgeformt. Der Zahn wird dann bis zum Einsetztermin mit einem Provisorium versorgt. Wenn das Inlay fertig ist, wird am zweiten Termin das Inlay anprobiert, angepasst und einzementiert oder geklebt.

 

Keramikinlays sind  sehr ästhetisch und durch die Materialeigenschaften lange haltbar und für Patienten mit Allergien geeignet. Die glatte Oberfläche erschwert die Plaqueablagerung und erleichtert die Mundhygiene.

 

Goldinlays haben sich schon seit Jahrhunderten bewährt. Sie sind lange haltbar (Jahrzehnte), sehr stabil und gut körpervertäglich. Wegen der auffälligen Farbe werden Sie meistens nur im hinteren Backenzahnbereich eingesetzt.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Wurzelkanalbehandlungen - "Rettung" für gestorbene Zähne

Ist eine Karies sehr groß oder tief, können Bakterien bis zum Zahnnerven vordringen und ihn entzünden. Der Zahnnerv stirbt ab und Bakterien besiedeln das Zahninnere.

Die Wurzelkanalbehandlung erfolgt in vier Schritten:

 

  1. Das abgestorbene Gewebe wird mittels graziler Wurzelkanalinstrumente entfernt.
  2. Durch Spülen der Wurzelkanäle werden diese desinfiziert, um möglichst alle Bakterien unschädlich zu machen.
  3. Anschließend werden die Wurzelkanäle mit einem gut verträglichen Material dicht verschlossen, um ein weiteres Vordringen eventuell verbliebener Bakterien in Richtung Kieferknochen zu verhindern.
  4. Zum Schluss wird der obere Teil des Zahnes mit einer dichten Deckfüllung verschlossen und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt mit einer Zahnkrone stabilisiert.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Zahnersatz - Es gibt viele Möglichkeiten

Sobald große Teile eines Zahnes oder gar ganze Zähne rekonstruiert oder ersetzt werden müssen, spricht man von Zahnersatz. Hierbei unterscheidet man zwischen festsitzendem Zahnersatz (Teilkronen, Kronen und Brücken) und herausnehmbarem Zahnersatz (Klammerprothesen, Teleskop-Prothesen, Totalprothesen).

Die Versorgungen entstehen in Zusammenarbeit mit einem zahntechnischen Labor. Es ist wichtig, dass der Zahnersatz exakt passt und stabil ist, damit Sie ohne Einschränkungen essen und sprechen können. Zusätzlich ist es immer unser Ziel, den Zahnersatz so unauffällig wie möglich zu gestalten, so dass er möglichst natürlich wirkt und niemand merkt, dass Sie einen Zahnersatz tragen. Grundsätzlich beraten wir Sie umfassend und besprechen alle in Frage kommenden Möglichkeiten, damit wir das beste Ergebnis erzielen.

 

Teilkronen, Kronen und Brücken

Teilkronen und Kronen dienen dazu, die Zahnkrone nach großen Substanzdefekten, z.B. durch eine große Karies oder Fraktur, wieder herzustellen und zu stabilisieren. Brücken dienen dazu, einen fehlenden Zahn zu ersetzen und somit die vorherige Lücke zu „überbrücken“.

Diese drei Formen des Zahnersatzes sind in verschieden Ausführungen herstellbar. Man kann sie komplett aus einer Nichtedelmetalllegierung fertigen lassen. Der Zahnersatz hat dann ein silbrig-graues Aussehen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Goldlegierung zu verwenden, wodurch der Zahnersatz goldfarben wird.

Wenn Sie lieber zahnfarbene Teilkronen, Kronen oder Brücken haben möchten, so gibt es zwei Varianten:

1. Sie können ein Gerüst aus Metall (Gold oder Nichtedelmetall) teilweise oder komplett mit Keramik verblenden lassen.

  1. Sie verzichten komplett auf Metall und lassen die Laborarbeit komplett aus Keramik fertigen. Letztere Variante ist sehr gut für Allergiker geeignet.

Welche Versorgung für Sie am besten in Frage kommt, besprechen wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen.

Klammerprothesen

Klammerprothesen sind sogenannte Teilprothesen. Wie der Name schon sagt, dienen Klammern dem Halt der Prothese. Sie umgeben die noch vorhandenen Zähne und verankern dadurch den Zahnersatz, so dass er stabil im Kiefer liegt.

Die Klammern können aus gebogenem Draht hergestellt werden, was in der Regel bei provisorischen Versorgungen zur Anwendung kommt. Sie können auch  aus einer Nichtedelmetall-Legierung gegossen werden (definitiver Zahnersatz). Ersatzzähne werden, so wie bei allem Zahnersatz, passend zu den natürlichen Zähnen ausgesucht und in die Prothese eingearbeitet.

Teleskop-Prothesen

Teleskop-Prothesen zählen zur Kategorie „gemischt-festsitzender und herausnehmbarer Zahnersatz“. Die noch vorhandenen Zähne werden mit Metall- oder Zirkonoxidkappen festsitzend überkront, über die dann die Prothese mit den entsprechenden Gegenstücken gestülpt wird.

Ein großer Vorteil dieser Art der Versorgung ist die Ästhetik. Dadurch, dass keine Klammern benutzt werden, sieht man keine Halteelemente, die den Zahnersatz als solchen verraten könnten. Zusätzlich sind der Halt und Tragekomfort sehr gut und bei Zahnverlust oder weiteren Zahnschäden kann der Zahnersatz leicht umgearbeitet werden.

 Teleskop-Kronen können je nach Mundsituation an nur strategisch wichtigen Zähnen oder bei sehr geringem Restzahnbestand auf allen Zähnen angebracht werden. Welche Ausführung die beste für Sie ist, muss nach einer ausführlichen Untersuchung und Beratung gemeinsam entschieden werden.

 

Totalprothesen

Totalprothesen dienen als Zahnersatz in einem Kiefer, in dem bereits alle Zähne verloren gegangen sind. Die Basis der Prothese besteht in den meisten Fällen aus einem rosafarbenen Kunststoff, in dem die Ersatzzähne natürlich und passend zueinander eingebettet sind.

In der Regel halten Totalprothesen im Oberkiefer über sogenannte Kapillarkräfte. Das heißt, dass sie sich am Gaumen des Patienten festsaugen. Im Unterkiefer versucht man die Prothesenränder so zu gestalten, dass sich Muskeln und Schleimhäute bei Belastung so anlegen, dass ein möglichst stabiler Halt gegeben ist. Ist der Halt nicht optimal, kann er  in manchen Fällen durch Implantate verbessert werden, die unter der Prothese liegen und mit Haltevorrichtungen versehen sind

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Implantate - Künstliche Wurzeln für starke Zähne

 

Geht ein Zahn leider verloren, entsteht eine Lücke oder verkürzte Zahnreihe. Damit Nachbarzähne nicht anfangen zu wandern und auch immer ein gutes Kaugefühl besteht, gibt es die Möglichkeit, den gezogenen Zahn zu ersetzen.
Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den ausgeheilten Kieferknochen an die Stelle des gezogenen Zahnes eingesetzt werden. Voraussetzung hierfür sind ein gesunder, stabiler Knochen in ausreichender Dicke und Höhe, was im Rahmen einer gründlichen Untersuchung abgeklärt wird.

Auf die Titan-Zahnwurzel kann, nachdem sie eingeheilt ist, verschiedener Zahnersatz, z.B. in Form von Kronen, Brücken oder Prothesenankern, gesetzt werden. Die großen Vorteile von Implantaten sind die gute Verträglichkeit, lange Haltbarkeit bei guter Pflege, und dass für die Wiederherstellung einer vollständigen Zahnreihe in den meisten Fällen keine gesunden Zähne beschliffen und somit verletzt werden müssen.

Wenn Sie sich für Implantate interessieren, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Parodontitisbehandlungen - Hilfe bei Zahnfleischentzündungen

Durch Beläge und darin enthaltene schädliche Bakterien können Zahnfleisch und auch der Knochen, der die Zähne umgibt, erkranken. Das Fundament unserer Zähne wird also geschwächt. Es kann zu Blutungen und einem Rückgang des Zahnfleischs kommen. Der Krankheitsverlauf ist oft schmerzarm und in frühen Stadien schmerzlos, weshalb viele Patienten erst bemerken, dass etwas nicht stimmt, wenn einzelne Zähne anfangen zu wackeln oder gar ausfallen.

Die Parodontitis ist mittlerweile bei Erwachsenen der häufigste Grund für Zahnverlust und ab dem 35. Lebensjahr ist fast jeder Zweite von Parodontitis betroffen! Die bakterielle Entzündung im Mund kann sich nicht nur schlecht auf den Zahnhalteapparat (Zahnfleisch + Knochen =Zahnhalteapparat) auswirken. Wissenschaftliche Studien der letzten Jahre haben gezeigt, dass eine Parodontitis Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar Frühgeburten begünstigen kann.

Regelmäßige Zahnfleischkontrollen

Damit es gar nicht erst so weit kommt, kontrollieren wir bei den halbjährlichen Kontrolluntersuchungen, ob Zahnfleisch und Knochen gesund sind. Sollten wir eine Parodontitis feststellen, helfen wir Ihnen im Rahmen einer Parodontitisbehandlung. 

Die Paradontitisbehandlung folgt einem individuell für Sie aufgestellten Behandlungsplan. Wir entfernen zuerst die schädlichen Beläge und Bakterien und konzentrieren uns anschließend auf eine gute Nachsorge. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie zukünftig akute Entzündungen vermeiden können. Unser Ziel ist es, die Entzündung dauerhaft zum Stillstand zu bringen und somit das Fundament Ihrer Zähne langfristig zu erhalten.

 Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!